Boden und Wasser stellen zentrale Themenbereich des Umwelt- und Naturschutzes dar. Ihr Schutz ist nicht nur im Naturschutzrecht, sondern auch in zahlreichen weiteren Fachgesetzen, vor allem im Bundes-BodenSchutzgesetz (BBodSchG) und im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) verankert.
Die Bestimmung der konkreten Erfordernisse zum Schutz und zur Entwicklung des Bodens, des Grundwassers und der Oberflächengewässer erfordert eine fundierte Erfassung des IST-Zustandes sowie der Gefährdungsursachen und –zusammenhänge. entera kann hierbei auf langjährige praktische Geländeerfahrung sowie für die Ableitung von Zielen und erforderlichen Maßnahmen auf Erkenntnisse aus der Arbeit in zahlreichen Forschungsprojekten zurückgreifen.