Friedhofsentwicklungsplanung & Arbeitsorganisation

Friedhofsplan
Freie und belegte Gräber auf dem Friedhof

Sinkende Beisetzungszahlen

Zunehmende Urnenbeisetzungen

Freiflächen und steigender Pflegeaufwand

Effizientere Arbeitsplanung

...dies sind nur einige Themen, die Friedhofsverwaltungen aktuell beschäftigen.

Die Flächenplanung aus den 60er oder 70er Jahren deckt sich nicht mehr mit dem Bedarf.

Eine Friedhofsentwicklungsplanung soll Sie bei der Entscheidung unterstützen, wie die zukünftige Nutzung der Friedhofsfläche aussehen kann. Neben der reinen Flächenbetrachtung sollte auch die Organisation von Verwaltung, IT und Personal in die Betrachtung einbezogen werden

Zielsetzung soll es sein, Wege aufzuzeigen, wie mit vorhandener oder zukünftiger Fläche und entsprechenden Grabangeboten und dem Personal- und Maschinenbestand ein attraktiver Friedhof und würdiger Ort der Trauer geschaffen werden kann.

Grundlage für die Friedhofsentwicklungsplanung ist ein aktueller Friedhofs- oder Belegungsplan, den wir auch erstellen können. Verstorbenen- und Bestattungszahlen der vergangenen Jahre dienen dann als Grundlage für einen Rückblick und auch Vorschau der zukünftigen Nutzung.
Mit der Erfassung der Verwaltungs- und Arbeitsstruktur können weitere Resourcen aufgezeigt werden.

Weitere Detailinformationen entnehmen Sie unserer Informationsbroschüre.

Aktuell bearbeitet haben wir die Planungen für

  • Stadt Northeim mit 6 Ortteilfriedhöfen
  • Evangelische Kirchengemeinde Walsrode
  • Evangelische Kirchengemeinde Wennigsen
  • Kirchengemeinde Groß Berkel